Über mich

Menschen befähigen und unterstützen, ihre Projekte erfolgreich zu organisieren und umzusetzen – mit hoher Umsetzungskompetenz und Spaß an der Projektarbeit. Das ist mein Thema, das mich mit Begeisterung erfüllt.

Auf dem Weg dahin war ich Ingenieurin, Wissenschaftlerin, Forscherin, Projektgutachterin, Beraterin und Coach – unterschiedliche Stationen und Rollen, in denen ich wertvolle Erfahrungen gewonnen habe.

Motivation und Schwerpunkte

Mein Fokusthema ist praxiserprobtes Projektmanagement, klassisch und agil, passend für den Mittelstand. Als Biokybernetikerin weiß ich, wie unser Gehirn arbeitet und wie ich meine Seminare gestalte, damit das Gelernte tatsächlich ankommt. Meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben das in den Trainings, in denen viel geübt und ausprobiert wird.

Bei firmeninternen Trainings schließe ich gern einen Workshop mit den Auftraggebern an, damit das Wissen und der Schwung aus dem Seminar in der Organisation auf ein passendes Umfeld treffen. Erfahrungsgemäß eine sehr wirksame Strategie!

Nach meiner Überzeugung sind es drei Dinge, die entscheiden, dass wir gerne und erfolgreich arbeiten können: Wissen, Methoden und Persönlichkeit. Gerne trage ich in meinen Seminaren dazu bei, dass alle drei Aspekte den nötigen Reifegrad entwickeln.

Tätigkeiten seit Juli 2000

Coaching

  • von mehr als 40 Geschäftsführer_innen und Gründer_innen technologieorientierter innovativer Unternehmen zu den Themen Unternehmensstrategie- und planung, Businessplan aufstellen, Überführung der Forschungs- und Entwicklungsergebnisse in marktfähige Produkte, Fördermöglichkeiten;
  • von mehr als 20 Projektleitern in ihrer Funktion zu den Themen die eigene Rolle klären, Verantwortung und Kompetenz in Übereinstimmung bringen, Kommunikation, Konflikte bearbeiten

Training Projektmanagement

  • Methodentraining 2-3 Tage in offenen und firmeninternen Seminaren mit mehr als 600 Teilnehmern
  • Ausbildung Projektleitung: 5 Module in 13 Tagen; zertifiziert, mehr als 400 Teilnehmer
  • Spezialthemen: TRIZ, Systematisches Lösen von Problemen, Produktmanagement

Moderation von strategischen und umsetzungsplanerischen Workshops

Stationen und Erfahrungen

Ich startete mein Berufsleben mit Wissenschaft und Forschung und der Promotion zum Dr.-Ing. für Biomedizinische Kybernetik. Nach mehreren Jahren führte mich der Wunsch, etwas Neues zu machen zum Forschungsmanagement: Wissen wie Forschung funktioniert und wie man sie gut organisiert. Doch kaum hatte ich in Berlin, im Ministerium für Gesundheitswesen, Abteilung Forschung angefangen, sorgte die Wende dafür, dass ich mich erneut neu orientieren durfte.

Ich ging nach München und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projektträger des Bundesministeriums für Forschung und Technologie. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter dort bereiten Forschungsprogramme vor, schreiben diese aus, organisieren Gutachter-Bewertungen und begleiten die Forschungsvorhaben inhaltlich von der Antragstellung bis zum Nachweis der korrekten Verwendung der Gelder. Hier habe ich gelernt, mich schnell in mir fremde Themengebiete einzuarbeiten und genoss es, viele neue Forschungsfelder kennenzulernen. Auf der menschlichen Seite gefiel mir besonders der respektvolle Umgang der Kollegen untereinander, aber auch mit vielen spannenden Persönlichkeiten aus Hochschulen und Universitäten.

Nach drei Jahren München erhielt ich ein interessantes Angebot aus Berlin. Es fühlte sich toll an zu hören: „Wir wollen genau Sie.“ Ich sagte Ja. Unser Büro lag am schönsten Platz Berlins, dem Gendarmenmarkt, und ich arbeitete in einem Programm, das innovativen technologieorientierten Ausgründungen in der schwierigen Anfangsphase begleitete. Was für spannende Technologien, Anwendungen und Macher waren da kennenzulernen! Einige dieser Unternehmen sind heute in ihrer Nische Weltmarktführer. Zu einigen habe ich heute noch guten Kontakt.

Dann wurde ich selbst Projektleiterin, mit hervorragenden Team, einer schier unlösbaren Aufgabe, viel Arbeit und dennoch viel Spaß und am Ende Erfolg. Da habe ich selbst erlebt, wie kraftvoll passendes Projektmanagement wirkt. Nach fünf Jahren Projektarbeit mit wundervollen Kolleginnen und Kollegen, einem Chef, der Vertrauen in mich setzte, und Kunden, die mit uns am gleichen Strang zogen, war es Zeit für den nächsten Entwicklungsschritt: Selbständigkeit.

Das war wirklich ein großer Schritt für mich.
Auf einmal stand nicht mehr ein Firmenname oder ein Chef im Vordergrund, sondern ich selbst. Nach ersten erfolgreichen Aufträgen verschwand das mulmige Gefühl, Begeisterung und Spaß wuchsen. Besonders am Weitergeben von Wissen in Form von Training, Beratung und Coaching.

Mitgliedschaft in Organisationen und Ehrenamt

  • Akkreditiertes Mitglied der AFNB Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement
  • International Association of Project Managers (IAPM) Official der Metropolregion Berlin
  • Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement (GPM)
  • OpTecBB e.V. Kompetenznetz Optische Technologien Berlin-Brandenburg
  • Schatzmeisterin im IAP e.V. (Institut für angewandte Photonik e.V., Berlin)

Fachliche Qualifikationen

2015 Theory of constraints Grundlagen
2015 Agile Methoden im Projektmanagement
2013 Cert. Senior Projectmanager IAPM
2012 Zert. Projektmanagerin IPMA Level C
2005 Seminarziele sicher erreichen – Erlebnisorientiertes Lernen mit Outdoor-Elementen
1999 Zertifizierte Trainerin für Kommunikation, Verkauf und Projekt­ma­nagement
1997 Projektleiterschulung der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement
1996 Projektmanagementfachfrau der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement

Ausbildung

Dr.-Ing. für Biomedizinische Kybernetik
Dipl.-Ing für Biomedizinische Kybernetik und Bionik
Facharbeiterausbildung: Elektromechaniker